Erweiterung der Buslinie 252 - Zusätzliche Fahrten von Hardegsen über Fredelsloh nach Einbeck

Die Linie 252, die gewöhnlich von Dassel nach Einbeck fährt, wurde im Dezember 2017 um 4 zusätzliche Fahrten von Hardegsen über Trögen, Üssinghausen, Espol und Fredelsloh nach Einbeck erweitert.


Eine Erfolgsmeldung hat der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) vor allem für Pendler von Hardegsen nach Einbeck, aber auch von Bodenfelde und Uslar nach Einbeck. Die Linie 252, die normalerweise von Dassel nach Einbeck fährt, wurde im Dezember 2017 um 4 zusätzliche Fahrten von Hardegsen über Trögen, Üssinghausen, Espol und Fredelsloh nach Einbeck ergänzt.

So können Pendler und Berufsschüler bereits morgens um 7.04 Uhr in Hardegsen starten und erreichen das Schulzentrum Einbeck pünktlich um 7.50 Uhr. Fahrgäste aus Bodenfelde und Uslar haben die Möglichkeit, die Regionalbahn um 6.42 Uhr bzw. 6.49 Uhr nach Hardegsen zu nutzen, um dann im Anschluss in Hardegsen am Bahnhof um 7.06 Uhr in den Bus nach Einbeck umzusteigen. Ein weiterer Bus fährt in Hardegsen um 14.44 Uhr ab und trifft um 15.25 Uhr in Einbeck ein. Um 13.55 Uhr und um 15.40 Uhr fährt der Bus ab Einbeck Mitte/ZOB zurück nach Hardegsen, wo er um 14.40 Uhr bzw. 16.25 Uhr ankommt. Mit der Buslinie 212 besteht die Möglichkeit um 14.44 Uhr ab Hardegsen Rathaus nach Uslar zu fahren. Die Regionalbahn um 16.29 Uhr ab Bahnhof Hardegsen bietet eine Anschlussmöglichkeit nach Uslar und Bodenfelde, Ankunft dort um 16.40 Uhr bzw. 16.47 Uhr.

Nicht nur Berufstätige und Schüler spricht dieses neue Angebot an. Bürgerinnen und Bürger aus Hardegsen, Trögen, Üssinghausen, Espol und Fredelsloh haben an Schultagen montags bis freitags die Möglichkeit, mit dem Bus zum Arzt, zum Einkaufsbummel oder für einen Besuch im PS.Speicher nach Einbeck zu fahren.

Auch für Ausflüge, beispielsweise ins Töpferdorf Fredelsloh, kann der Bus genutzt werden. Dort bieten zahlreiche Kleinkunsthändler ihre Waren an. Gemütliche Cafés laden zum Kaffeeplausch und interessanten Ausstellungen ein und das KeramiK.um, ein Ausstellungs- und Aktionshaus zur Ton- und Töpfereigeschichte sowie die romanische Klosterkirche sind ebenfalls ein Besuch wert. In Hardegsen lohnt ein Spaziergang durch den Wildpark und den Kurpark direkt an der Burg Hardeg. Wanderer können den Bus nutzen, für Wanderungen rund um Fredelsloh und Hardegsen sowie einer Erfrischung im Badesee Lauenberg.

„Die Region wird durch diese Ergänzungsfahrten für viele Einwohnerinnen und Einwohner attraktiver“, freut sich Michael Frömming, Geschäftsführer des ZVSN. „Denn auch für Auszubildende sind diese ergänzenden Busfahrten ein Gewinn, zumal sie Ausbildungsbetriebe in Einbeck und die Berufsbildenden Schulen direkt erreichen können.“

Weitere Informationen sind erhältlich unter www. http://www.vsninfo.de/de/fahrplaene/ueberland.

 
VSN Info-Telefon: 0551 99 80 99