e-Carsharing mit dem Pilotprojekt MOPINO jetzt in Northeim am Start

Das im Rahmen des EU-Programms Interreg North Sea Region durchgeführte Projekt MOVE verfolgt das Ziel, durch neue und innovative Ansätze die Mobilität im ländlichen Raum zu verbessern und umweltverträglicher zu gestalten. Einer dieser neuen und innovativen Ansätze stellt das Pilotprojekt MOPINO („MOve-PIlot Northeim“) dar, das am 21. Januar 2021 in der Stadt Northeim an den Start gegangen ist. Der Landkreis Northeim hat mit den Kooperationspartnern der Stadt Northeim, den Stadtwerken Northeim, der Universität Göttingen und dem Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen ein e-Carsharing-Angebot in der Stadt Northeim geschaffen. Die ersten beiden e‑Fahrzeuge (Renault Zoe) stehen seit gestern am Medenheimer Platz und am Rathaus der Stadt Northeim jedem zur Verfügung, der sich im Vorfeld registriert (unter: regiomobil.azowo.com) und einen RFID‑Chip zum Öffnen und Schließen der Fahrzeuge beantragt hat (unter: regiomobil.azowo.com oder über die App: Azowo-Mobility Sharing). Ende Januar 2021 kommt eine weitere Station mit einem dritten e-Fahrzeug am Bahnhof in Northeim hinzu.

Das neue e-Carsharing-System in Northeim ist nicht nur eine Bereicherung des Mobilitätsangebotes in der Region Süd-Niedersachsen, sondern stärkt gleichsam die Möglichkeit sich multi- bzw. intermodal in seinem Alltag fortzubewegen. In Kombination mit einem sich stetig verbessernden ÖPNV‑Angebot ergibt sich so für den einen oder anderen Wegezweck eine gute und bequeme Alternative zum eigenen Auto. Dadurch wird die Nutzung des Umweltverbunds wieder ein Stück weit attraktiver für alle Nutzer und Nutzerinnen. 

 
 
VSN Info-Telefon: 0551 99 80 99